Kempinski Hotel Atlantic Hamburg – Luxushotel in Hamburg

Kempinski Hotel Atlantic Hamburg – Luxushotel in Hamburg

Kempinski Hotel Atlantic Hamburg – Luxushotel in Hamburg

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Wenn man über Hamburg spricht, denkt man zunächst an Alster, Reeperbahn und Hafen und natürlich auch an Musicals. Wenn man in Hamburg die Touristen fragt, warum man in Hamburg ist, sagen viele „Miniatur Wunderland“ und auch wegen dem Musical „König der Löwen“ oder „Phantom der Oper“.

Viele Hinweise passten auch perfekt auf mein letztes Erlebnis in Hamburg – und nicht nur beim Phantom der Oper gab es ein Geheimzimmer und ein Geheimnis – doch wo ich es gefunden habe, hätte ich es sicherlich nicht erwartet. Im Kempinski Hotel Atlantic Hamburg, dem bekanntesten Hotel von Hamburg. Dort gibt es das geheime Zimmer und das Geheimnis hinter der goldenen Kugel.

Atlantic Hotel Hamburg Kempinski - Blick hinter die Kulissen - Panorama Aussenalster

Hotel Atlantic Hamburg

Das Atlantic Hamburg Hotel an der Außenalster blickt auf eine über 100jährige Geschichte zurück, erbaut im Jahre 1909 zunächst für die wohlhabenden Passagiere der Hamburg-Amerika-Linie, deren Hotel die erste Anlaufstelle in Deutschland nach der Transatlantik-Passage war, ebenso wie Reisende es aus ganz Europa genutzt haben, bevor es über den Atlantik in die USA mit einem Schiff ging.

Alleine diese Geschichte ist schon beeindruckend, wenn man es vorab liest, doch beim Betreten der altehrwürdigen Lobby des Atlantic Hamburg merkt man sofort die Geschichte des Hauses. Fünf-Sterne-Hotels gibt es viele in der Welt, jedes irgendwo mit einer Besonderheit oder einfach dem zuverlässigen Stil der verschiedenen großen Hotelketten, doch beim Betreten des Kempinski Hotel Atlantic Hamburg hat man das Gefühl, die Zeit ist stehen geblieben…

Atlantic Hotel Hamburg Kempinski - Blick hinter die Kulissen - Panorama Aussenalster

Unglaublich, hier sind gefühlte 100-Jahre-Hotelgeschichte noch Wirklichkeit und so ist auch der erste Eindruck am Front-Desk. Der alte historische Empfang, die besondere Höflichkeit und die hohen Schalter – wer eine der berühmten Zimmerkarten erwartet oder auf dem Zimmer noch mit einer Smartphone-App einchecken möchte, ist hier natürlich an der falschen Adresse. Im Hotel Atlantic erhält man noch den Schlüssel und Anhänger, wie vor 100 Jahren und der „Metallstab“ fühlt sich gut, fühlt sich anders an.

Die Aufzüge im Atlantic Hamburg von außen her das alte Design, von innen modernste Technik und doch wieder eine Erinnerung an die maritime Zeit, die Gänge und der Platz vor den Aufzügen, unglaublich groß und unglaublich breit – und die Zimmer?

Zimmer & Suiten

Modern und dezent, eine Spur Eleganz, ein leicht maritimer Flair und ein traumhafter Blick auf den Innenhof oder die Außenalster. Entspannung garantiert – entweder beobachtet man die Segelboote auf der Alster oder genießt die unglaubliche Ruhe, das helle Gebäude direkt in der Hansestadt. Im Sommer ein leichtes Plätschern des Brunnens, eine Möglichkeit für tolle frische Grillspeisen im Innenhof oder einfach nur die Aussicht genießen.

Die Zimmer ein Traum, die Suiten absolut durchdacht und perfekt für die Kombination zwischen Rückzugsort und Arbeitsplatz. Wo hat man schon sein eigenes „Oval Office“ mit Blick auf die Alster, eine kleine Küche für sich oder das Personal und natürlich auch wieder ein hochwertiges Badezimmer, besondere Bettwäsche und … wieder maritime Akzente.

Das Hotel lebt von der Erinnerung an die See – und man kann es sich in jedem Moment vorstellen – wie die großen Koffer durch die Flure gerollt wurden, Gäste zu Passagieren wurden und anschließend über den Hamburger Hafen in die weite Welt verreist sind. Geschichte pur! Die Zimmer und Suiten toll – doch das Hotel lebt von den öffentlichen Bereichen – die Zeit auf dem tollen Zimmer zu verbringen, einfach zu schade…

Atlantic Hotel Hamburg Kempinski - Blick hinter die Kulissen - Panorama Aussenalster

Lobby & Foyer

Geht man durch das Foyer, sieht man historische Ledersitze, ein Blick von weitem auf die Bar – das Leben pulsiert hier, dazwischen Gäste mit einem Nachmittags-Tee, einem besonderen Whiskey oder Cocktail. Einfach einmal eine Pause machen. Die Möglichkeiten, auch nur für einen kurzen Aufenthalt sind unglaublich. Wer einen noch besondereren Rückzugsort in Hamburg sucht, besucht die Zigarren-Lounge, direkt hinter der Bar. Ein ruhiger Raum, bequeme Sessel und das Gefühl eines alten „englischen Clubs“.

Man kann sich sofort beim Betreten vorstellen, wie die Gäste vor der Atlantik-Passage hier noch eine Zigarre genossen, einen guten Whiskey getrunken haben und die Zeit vorbei ging – doch was man hier nicht mehr merkt, ist der Zigarrengeruch. Eine gut funktionierende Abluft sorgt sofort wieder für ein angenehmes Klima – modernste Technik und historisches Gebäude und große Geschichte… so kann man es kombinieren.

Atlantic Hotel Hamburg Kempinski - Blick hinter die Kulissen - Panorama Aussenalster

Meeting Räume & Events

Ein Gang dahinter, die Besprechungszimmer und Meeting-Räume des Atlantic Hamburg. Wer glaubt jeder Raum ist identisch, der irrt gewaltig, von kleinem Besprechungsraum „im blauen Zimmer“ über einen großen Ballsaal für die Hochzeit. Heiraten in Hamburg – vielleicht auf einem Steg an der Alster und anschließend die Gäste im großen Ballsaal empfangen, das klingt perfekt – und dürfte auch ein perfekter Tag werden. Welche Frau träumt nicht davon?

Atlantic Hotel Hamburg Kempinski - Blick hinter die Kulissen - Panorama Aussenalster

Wohin man auch geht, die Tische liebevoll mit allen Details gedeckt, die verschiedenen Räume des Atlantic Hamburg ruhig zum Innenhof gelegen und doch wieder so flexibel von der Größe. Möchte man hier wirklich eine Tagung haben und die Geschichte in den Räumen genießen oder doch lieber das Hotel erleben? Ich glaube es geht beides problemlos und doch wäre es für mich ein kleines Problem.

Ich würde immer wieder forschen, was wohl früher in dem Raum stattgefunden hat, bevor die Passagiere die Kreuzfahrtschiffe betreten haben, welche Geschichte sich abgespielt hat und könnte mich kaum auf das Meeting konzentrieren. Dieses Hotel will einfach erlebt werden und wenn man denkt, man hat schon alles gesehen, gibt es wieder eine neue Überraschung…

Privater Kino Saal & der Speicher

Den eigenen kleinen Kinopalast in einem Hotel erleben – mit Freunden einfach einmal das Kino mieten, bequeme Sessel, wie in einer Hollywoodvilla und dazu sein eigenes Entertainment System. Welcher Film soll es sein? Vielleicht der Film, der mit dem ersten „Kennenlernen“ verbunden ist, ein Film der immer wieder mit Freunden geschaut wird – oder auch einmal ein ganz privates Kino im Atlantic Hamburg nur mit dem Partner. Ein romantischer Kinoabend mit perfektem Service und anschließend sich zurückziehen können auf das eigene Hotelzimmer, am nächsten Morgen ein tolles Frühstück mit Blick auf die Alster… so kann man das Wochenende auch verbringen.

Atlantic Hotel Hamburg Kempinski - Blick hinter die Kulissen - Panorama Aussenalster

Doch ein Geheimnis gibt es im Hotel noch oder gar zwei und nicht nur das „Phantom der Oper“ hat ein Geheimnis und ein Geheimzimmer, auch das Kempinski Hotel Atlantik Hamburg hat eine besonderes Geheimnis, direkt hinter der goldenen Kugel, die man von außen gut sehen kann… „Das Geheimzimmer…“ Hoch oben im Dach des Atlantic Hamburg Hotels gibt es den Raum, den niemand mehr erwarten würden und nichts beschreibt das Hotel und die Geschichte des Hauses besser, als dieses Zimmer…

Kein normaler Aufzug führt dorthin, kein einfaches Treppenhaus – der Weg bleibt ein Geheimnis und auch ich werde ihn euch jetzt nicht verraten. Das Geheimnis wird nur persönlich geteilt und auch Fotos nicht gern gesehen, daher zeige ich euch auch nur ganz kleine Ausschnitte… 🙂

Atlantic Hotel Hamburg Kempinski - Blick hinter die Kulissen - Panorama Aussenalster

Man fühlt man sich beim Betreten direkt um 100 Jahre zurückversetzt. Das Zimmer der alten Requisiten, der alten Ausstellungsstücke und der besonderen Momente, die das Atlantic Hamburg Hotel schon erlebt hat. Eine alte Uniform, noch schön auf dem Kleiderständer, eine alte Registrierkasse, wie diese früher in der Bar verwendet wurde, alte Möbel und Tische, alte Kleider und Hüte – hier lebt man Zeitgeschichte und hält diese für die Nachwelt fest…

Ein Blick in die Ecken des Atlantic Hamburg Raumes – ein Plakat vom James Bild Film „Der Morgen stirbt nie“ (Pierce Brosnan – 1997), auch dieser Film spielte hier im Hotel und auch ein Plakat von Comedian Harmonists durfte nicht fehlen und hinten in der Ecke, direkt vor der Kugel erinnert das alte Foto an … und der Schauspieler … war auch hier – aber das bleibt mein Geheimnis und vielleicht schaut auch Ihr einmal hinter die Kugel…

Atlantic Hotel Hamburg Kempinski - Blick hinter die Kulissen - Panorama Aussenalster

Im zweiten Teil, den ich Euch in den nächsten Tagen erzähle, geht es dann um Kunst im hinteren Teil der Hotellobby des Atlantic Hamburg und wie ein Satz eine Suppe weltberühmt machte, so dass man diese Suppe einfach probieren „muss“. Es gibt Hollywood-Stars, die nur für diese eine Suppe im Hotel einen Zwischenstop machen, aber diese Geschichte aus dem „Kempinski Hotel Atlantic Hamburg“ erzähle ich euch beim nächsten Mal.

Glaube an dich, deine persönlichen Träume und beginne deine eigene Reise - nur für dich....

Glaube an dich, deine persönlichen Träume und beginne deine eigene Reise - nur für dich....

Vanessa Pur - Luxury Lifestyle Magazine
Send this to a friend