Oft treffe ich in meinem Alltag auf Personen, die sich meinen Alltag gar nicht so genau vorstellen können. Was macht ein Blogger eigentlich den ganzen Tag? Drehst du täglich Videos? Ist man als Influencer auch mal offline? Gibt es auch private Momente im Alltag? Ist es viel Arbeit Blogger zu sein?

Tagesroutine als Blogger & YouTuber

Um euch einmal mehr Eindrücke zu geben habe ich jetzt eine Tagesroutine als Video gedreht und euch einen Tag lang, über mehrere Stunden, mitgenommen. Manche stellen es sich so einfach vor, als Blogger und YouTuber unterwegs zu sein und sich einfach nur die schönen Projekte rauszusuchen und den ganzen Tag nur das zu machen, worauf man Lust hat.

In der Realität ist man aber dann mehr damit beschäftigt alles zu planen und die eigenen Erwartungen, sowie Erwartungen anderer zu erfüllen. Manches sieht nach außen dann echt cool aus, aber innerlich ist es manchmal nicht so leicht, wie es immer wirkt. Jeder Blogger und YouTuber hat seinen eigenen Tagesablauf, wodurch man auch meinen Tagesablauf natürlich nicht als „Berufsbild-Beschreibung“ ansehen darf.

Im Grund gibt es bei mir keine richtige Tagesroutine, da jeder Tag etwas anders ist als es bei einem 9-to-5 Job der Fall ist. Trotzdem habe ich Momente, die sich immer wieder ähneln. Ich bin z.B. absolut kein Morgenmensch und brauche morgens immer etwas Anlaufzeit, wie man im Video auch merkt.

Da ich allerdings häufig in Hotels unterwegs bin, versuche ich trotzdem früher beim Frühstück zu sein, als die meisten anderen Gäste. Oftmals habe ich dann meinen Laptop dabei, um zwischen den Gängen schon die ersten Emails zu beantworten.

Kurz vor Mittag werde ich erst wirklich kreativ, um ab dann Videos zu drehen, Blogposts zu schreiben, größere Konzept-Emails zu schreiben, Meetings zu haben und Fashionfotos zu shooten. Manchmal ist es bei mir dann abhängig von den Prioritäten und der Tagesform, was ich in meiner „freien Zeit“ zuerst mache.

Habe ich eine tolle Location, wie z.B. meine wunderschöne Suite im Westin Hamburg, dann nutze ich diese gerne für Fotos und Videos als Kulisse. Bin ich auf Reisen z.B. im Zug unterwegs, dann sieht man mich eher am Laptop bei der Bildbearbeitung oder beim schreiben eines Blogposts.

Mein Alltag ist daher immer etwas unterschiedlich und trotzdem hat man seine Routinen entwickelt. Bei mir ist es so, dass ich in vielen Städten immer die gleichen Hotels wähle und manchmal sogar das gleiche Zimmer bzw. Suite bekommen, was sich dann schon ein Hauch wie „zu Hause“ anfühlt. Vielleicht auch ein Grund, warum ich so wenig Heimweh habe.

Meine Outfits passe ich mehrmals täglich an meine Situationen an. Zum Frühstück Casual Chic, zum Arbeiten auf dem Zimmer dann relaxed und bequem, danach je nach Anlass mal eher Business Chic oder elegant für Fotos oder stylish zum Treffen mit Freunden. Die Schuhwahl hängt dann z.B. wieder davon ab, wohin ich gehe, wen ich treffe und wie viel ich zu laufen plane. Ich habe euch erst kürzlich meine neuen Frühlingsoutfits für meine Freizeit in meinem Frühlingslook Video vorgestellt.

Es gibt aber auch Tage, die zeitlich mit Terminen komplett durchgeplant sind und wenig Zeit für konzentrierte Videobearbeitung und besondere Fotoshootings lassen. Einen dieser Tage habe ich euch ebenfalls kürzlich gezeigt. Ich war in Bad Driburg im Gräflichen Park unterwegs und habe mir das neue Ayurveda Zentrum genauer angesehen und Ayurveda mit Konsultation, Massage und Lunch erlebt.

Tagesablauf und Hotellife

In meinem Tagesroutinen-Video aus Hamburg seht ihr wie meine Routine aussieht, wenn ich im Hotel unterwegs bin. Oftmals habe ich an meinen Tagen auch verschiedene Meetings – mal direkt im Hotel und mal in der Stadt. Mehr zu den Meetings und was ich neben dem Blog, Instagram und Videos noch mache, habe ich schon einmal in einem ausführlichen Blogpost „Was macht ein Blogger eigentlich den ganzen Tag?“ geschrieben.

So spannend es manchmal auch ist, so gibt es genauso Tage, an denen man den ganzen Tag nur vor dem Laptop sitzt und z.B. das Blogdesign, Programmierungen und Co anpasst. Würde man nicht ab und zu Hunger bekommen, würde man sich wahrscheinlich gar nicht vom Schreibtisch weg bewegen.

Das Schöne an meinem Alltag ist, dass viele meiner Meetings mit Freunden stattfinden. Aus langjährigen Bekanntschaften sind inzwischen eher Freundschaften geworden und es ist schön, dass man zusammen arbeiten kann. Einer der größten Vorteile für mich, mir meine Menschen um mich herum meistens aussuchen zu können. Die freie Zeiteinteilung ist eher ein kleiner Nachteil für mich, da ich eben kein Ende kenne und meist viel mehr mache, als notwendig ist.

In meiner Tagesroutine habe ich mich mit einer Freundin getroffen, einfach um sich einmal wieder zu sehen und die kurze Zeit zusammen genießen zu können. Natürlich redet man dann auch über den Blog, Instagram und YouTube, weil es eben wichtige Themen in der heutigen Zeit sind, aber generell sind die Momente, die man einfach mal entspannt mit Freunden verbringt eher selten, dafür um so intensiver.

Instagram und Instagram Stories @vanessa.pur

In letzter Zeit hatte ich viel mehr Spass an Instagram Stories, als an normalen Instagram Bildern. Ich habe so viele Stunden vor meinem Laptop und Lightroom gesessen, um mir einen neuen Foto Filter zu bauen, der mir auch nach zwei Tagen noch gefällt.

Da war es doch einfacher, schnell eine Story zu machen und so mit vielen Followern Kontakt halten zu können. Ich mag die direkte Art bei den kurzen Videos für schnelle Infos, aber genauso schön ist der Kontakt über die Bilder bei Instagram. Ab sofort gibt es wieder viele neue Bilder bei Instagram unter @vanessa.pur.

Ich habe in der Zwischenzeit bei meinem Fotostil „Vieles“ ausprobiert und war mir nicht sicher, ob es mir selbst überhaupt gefällt, weil es nicht zu 100% ICH war. Wie sollte es euch gefallen, wenn es mich nicht mal selbst richtig überzeugt? Jetzt bin ich an einem Punkt, wo ich wieder 100%ig dahinter stehen kann und Spass daran habe. Aber ihr wollt nicht wissen, wie viel Zeit und Nerven fürs „Nichtstun“ draufgegangen sind. Das sind die Tage, an denen man dann auch nicht „mal eben so“ ein cooles Video drehen kann.

Apropos Videos drehen – ich überlege momentan noch mehr Videos zu drehen. Videos sind einfach etwas, was mir persönlich extrem viel Spaß macht. Es vermisse es fast etwas, wenn ich mal keine Videotage habe. Unheimlich, wie man sich daran gewöhnen kann. Ich überlege nur noch, nach welchem Prinzip oder Konzept ich es verwirklichen kann. Danke für eure liebe Unterstützung und die vielen Nachrichten bzw. Emails, die ich immer wieder von euch bekomme. Es bedeutet mir sehr viel so tolle und positive Menschen um mich herum zu haben. Ich bin gespannt, wohin die Reise weiter gehen wird…

MY EXCLUSIVE PRIVATE MAILING LIST

Subscribe to my private mailing list and get important news, my photos, videos and updates directly to your email inbox.

Thank you for subscribing.

Something went wrong.