Letzte Woche hatte ich den Plan endlich wieder einmal einen Weihnachtsmarkt zu besuchen. Auch wenn ich keinen Glühwein trinke, mag ich es in der Vorweihnachtszeit einfach etwas an den beleuchteten Ständen vorbeizulaufen. Dazu der Duft von gebrannten Mandeln und weihnachtlicher Musik. Ein Moment, wo man bewußt merkt, dass bald Weihnachten ist und das Jahr dann auch schon wieder vorbei ist.

Der Plan letzte Woche einen Weihnachtsmarkt zu besuchen war gut, aber die reale Umsetzung wäre wohl noch besser gewesen. Es gab diese Woche wieder so viele kleine unerwartete Dinge, die mich von meinen Plänen abgelenkt haben, bzw. die in meinen Augen Priorität hatten.

Auch diese Woche habe ich wieder meinen Rückblick als Video gefilmt und erzähle euch, was ich diese Woche erlebt habe, bzw. was mich diese Woche beschäftigt hat. Super spannend finde ich auch die neue Community Funktion bei YouTube, bei der man ähnlich wie bei Facebook Bilder und Texte hochladen kann. Bald soll hier dann auch Reels entstehen, was ähnlich wie Snapchat sein soll. Ich bin gespannt…

Geärgert habe ich mich diese Woche am meisten über DPD, die meine Pläne für die Woche komplett durchkreuzt haben. Ich habe erst die letzte Woche auf wichtige Pakete gewartet, die mehrere Tage einfach nicht ausgeliefert wurden und dann passiert es mit den nächsten Paketen wieder genauso? Ich habe sieben Tage lang auf meine Pakete gewartet, bis sie jemand vom Paketzentrum ausliefert.

Es fehlen einfach Fahrer, die momentan die Pakete ausliefern können und bei Nachfrage wird man vom Service immer wieder auf den nächsten Tag vertröstet. Wie ich aus den Reaktionen meiner Follower entnehmen konnte, habe nicht nur ich momentan die Probleme mit DPD. Selbst in den Nachrichten wird jetzt schon davor gewarnt auf Paketdienstleister von Weihnachten zu vertrauen. Sehr beunruhigend und sicherlich etwas, wo es in ein paar Jahren auch andere Lösungen geben muss.

Daher entstand mein erstes Back-Video durch die Verzögerung auch nicht wie geplant mit der neuen Küchenmaschine. Wer meine Instagram Stories nicht gesehen hat, wird sich daher noch bis zu meinem nächsten Backvideo oder bis zu meinem New-In-Haul Video gedulden müssen.

Ich freue mich, dass mein erstes Back-Video nun bei YouTube online ist. Ich zeige euch, wie ich meinen süßen Stuten backe und gebe euch eine Anleitung, was ihr dafür benötigt, wenn ihr das Rezept selbst ausprobieren möchtet. Ich backe den Stuten immer wieder und habe ihn bestimmt auch schon häufiger in meinen Stories gezeigt.

Die passende Anleitung und das Rezept findet ihr auf meinem Foodblog.

Ich freue mich einfach, dass ich auch bei diesem Projekt wieder ein Stück weitergekommen bin und meine Pläne in die Tat umgesetzt habe. Natürlich gibt es immer Menschen, die versuchen einen von Plänen abzubringen, weil es ja schon genug Menschen gibt, die backen oder wie man mir sagte „keine weitere Konkurrenz benötige“. Aber wenn ich nur einen, der meine Videos guckt dazu bringe, den Stuten selbst zu backen, hat es sich für mich schon gelohnt das Video zu drehen.

Manchmal geht es eben nicht darum, was andere gerne sehen wollen, sondern darum, was man selbst gerne machen möchte. Wenn ich wirklich anfangen würde sämtliche Vorschläge und Kleidungswünsche mancher männlichen Zuschauer in die Tat umzusetzen, würdet ihr die echte Vanessa nicht mehr erkennen. Ich werde diese Art der Emails, DMs und Nachrichten auch weiterhin ignorieren und entsprechend blockieren.

Einfach machen was man selbst spannend findet! Nur so bleibt der Spaß und die Neugier bei der ganzen Sache und man erweitert automatisch seinen Horizont. Lasst euch nicht verunsichern von anderen. Was ich nur durch den Dreh und das Schneiden des Videos schon wieder alles gelernt habe – es würde mir fehlen, wenn ich direkt aufgegeben hätte.

Noch so ein Beispiel: aus der Wahl für einen kleinen Link zu einem Blogpost wurde auf einmal ein neuer Gedanke, der dazu führte, dass ich einen Fehler gefunden habe, den ich sonst nicht entdeckt hätte. Es ist fast so wie im Finder bzw. im Explorer – man öffnet einen Ordner, wo wieder ein Ordner drin ist, wo dann wieder ein Ordner drin ist – usw.

Nur, dass ich auf allen Ordnerebenen gleichzeitig arbeite, um weiter zu kommen und Lösungen zu finden, mit denen ich zufrieden bin. Weniger Arbeit ist das natürlich nicht gerade und manchmal denke ich, dass mein Kopf explodiert, aber bisher klappt es irgendwie doch noch. Wahrscheinlich kann ich anders gar nicht mehr…

Aber aus dem kleinen Gedanken zu meinem Link und dem gefunden Fehler wurde auf einmal eine spontane Änderung meiner anderen Blogs. Um es kurz zu machen, ich habe wieder zu meinen alten Blognamen zurückgewechselt und so gibt es neben meiner pureGLAM.tv nun wieder die pureFOOD.tv und die pureTRAVEL.tv. Natürlich schneller gesagt, als getan, aber nun habe ich das Gefühl, dass alles wieder viel mehr im Gleichgewicht ist und einfach stimmig wirkt – hoffentlich nicht nur auf mich. Die Begründung zu dem Wechsel und warum ein Schritt zurück manchmal besser ist, um dann zwei Schritte nach vorne zu machen, findet ihr auch im obigen Video.

Auf meinem pureGLAM Fashion Blog ging diese Woche wieder ein neuer Fashionlook online. Ich trage mein Outfit vom FAQ-Video, ein sportliches Kleid und eine besondere Strumpfhose in Overknee-Optik. Ich mag diesen schlichten Look momentan super gerne, da er gut aussieht und dazu einfach bequem ist. Ebenfalls habe ich mein Lookbook wieder aktualisiert, damit ihr einen aktuellen Überblick über meine verschiedenen Looks habt.

Auf meinem Beauty Blog habe ich euch diese Woche mehr zu meiner aktuellen Gesichtspflege verraten. Ich nutze momentan verschiedene Produkte von DOCTOR Babor und ReVersive um meiner Haut etwas Gutes zu tun.

Auf meinem Technik Blog zeige ich euch mit welcher Hilfe ich momentan meine vielen Videos berechnen lasse. Ich habe damit die besten Voraussetzungen für die Bearbeitung von 4K Videos geschaffen. Mehr zu meiner La Cie SSD Festplatte wie immer ausführlich im Blogpost.

Am Sonntag habe ich auf meinem deutschen YouTube-Kanal ein neues Top 5 Video veröffentlicht. Ihr seht nach meinen Lieblings-Strumpfhosen nun meine momentanen Lieblings-High-Heels für die kalte Jahreszeit. Es stehen einige Feiern an und da trage ich natürlich auch viele High Heels zu meinen Looks.

Frage der Woche: „Trägst du wirklich zu Hause High Heels und stylst dich immer?“

Man sieht mich in meinen Instagram Stories meist gestylt mit High Heels und Stiefeln. Daher kam die Frage bei mir an und ich kann nur mit „ja“ antworten. Der einzige Unterschied, wenn ich nicht in Hotels unterwegs bin, ist dass ich mich erst nach dem Frühstück schminke. Ich bin einfach viel motivierter, wenn der Blick in den Spiegel „nett“ ist und jemand zurück lächelt.

Beim Outfit hängt es etwas davon ab, was ich an dem Tag vor habe, aber ich trage momentan wirklich gerne Strumpfhosen, da sie so schön gemütlich sind und dazu super aussehen. Auch meine High Heels und Stiefel trage ich gerne indoor. Selbst wenn ich das Haus nicht verlasse, trage ich meine High Heels, allerdings dann nur für kurze Zeiten. Ich merke einfach, dass es für mich leichter ist, wenn ich meine Beinmuskeln täglich mit den Heels trainiere. Auch mein Bauch ist mit Heels ganz anders angespannt.

Aber ich kann auch komplett relaxed aussehen und habe dann kein Problem mit mir. Allerdings würde ich so keinen Besuch empfangen und da ich meine Story-Zuschauer immer als Freunde und Besuch ansehe, muss ich nicht wirklich so aussehen, als hätte ich keine Lust auf Besuch. 🙂

Ob ich es wohl in der nächsten Woche auf den Weihnachtsmarkt schaffe? Ihr werdet es bei Instagram Stories unter @vanessa.pur wieder als erstes sehen… Habt ihr einen Lieblingsweihnachtsmarkt?

Eure Vanessa

MY EXCLUSIVE PRIVATE MAILING LIST

Subscribe to my private mailing list and get important news, my photos, videos and updates directly to your email inbox.

Thank you for subscribing.

Something went wrong.