Ein ganz besonderes Outfit für ganz besondere Anlässe und sicherlich kein alltäglicher Abendlook bei mir. Dieser Fashionlook auf meinem Fashionblog ist eher für die Fotoserie entstanden (und das dazugehörige Video) und wird sicherlich nicht bei Events oder Abendveranstaltungen von mir regelmäßig getragen werden. Der Aufwand dafür ist einfach unglaublich, aber was macht man als Fashionbloggerin nicht alles – damit es am Ende des Abends dann auch wie bei „Germany’s Next Topmodel GNTM“ heißt „Ich habe heute Abend ein Foto für dich…“ 🙂 

Fashionblogger Hamburg - Atsuko Kudo Kleid - Fashionweek Berlin - Modeblog - Pumps - Fashionbloggerin - Modebloggerin - Ledercouch - Rote Lippen - Roter Nagellack

Fashionlook für den Abend – besonderes Abendkleid mit Pumps

Das schwarze Abendkleid ist ebenso wie die Leggings, die ich euch für einigen Wochen vorgestellt haben, von der unglaublichen Designerin Atsuko Kudo, die auch viele Stars wie Kim Kardashian und Sophia Thomalla regelmäßig beliefert und auch für die Titelbilder der diesjährigen Fashionweek in Berlin zuständig war.

Dieser besondere Fashionlook ist wie auch bei den oben genannten Celebrities für mich maßgeschneidert worden und sitzt perfekt (wie angegossen). Der Nachteil bei diesem Material ist natürlich, man kann nichts kaschieren und jede Falte oder Unregelmäßigkeit wird sofort sichtbar. Man sollte also regelmäßig zum Fitness- und Cardio-Training gehen und auch mit sich selbst im „Reinen“ sein.

Wenn man dieses Kleid anzieht, kann ich euch direkt garantieren – man fällt auf – die Außenwirkung ist einfach unglaublich und egal ob rot oder schwarz, der hohe Glanz fällt sofort auf. Beim Besuch einer Party wird es ruhig, wenn man den Mantel oder die Jacke ablegt und alles dreht sich um. Manchmal genieße ich diese Momente und häufig sind die Reaktionen ganz anders als erwartet.

Fashionblogger Hamburg - Atsuko Kudo Kleid - Fashionweek Berlin - Modeblog - Pumps - Fashionbloggerin - Modebloggerin - Ledercouch - Rote Lippen - Roter Nagellack

Während viele Männer aus der Ferne immer wieder verstohlen hinsehen, gibt es bei Frauen nur zwei Reaktionen – von purer Verachtung bis hin zu Bewunderung. Viele Fragen zum Material und wie es sich auf der Haut anfühlt, ob man einfach anfassen darf und man darin stark schwitzt.

Ich kann euch ganz ehrlich sagen, eine gut klimatisierte Suite, wie diese im Radisson Blu Hotel Hamburg, ist schon angenehm, aber eine Party, ein stickiger Club oder ein Event wären für dieses Outfit doch eher ungeeignet. Man benötigt viel Vorbereitungszeit, muss das Kleid sehr vorsichtig anziehen und auf jede Bewegung achten… aber auf Fotos wirkt es natürlich unglaublich – oder findet ihr nicht?

Ich werde euch noch einmal einen Look in den nächsten Wochen zeigen, bevor es dann vermutlich eine kleine Sommerpause mit diesem Material gibt und danach vielleicht mit einem schönen Rock weitergeht… das Jahr ist ja noch lang… 🙂

MY EXCLUSIVE PRIVATE MAILING LIST

Subscribe to my private mailing list and get important news, my photos, videos and updates directly to your email inbox.

Thank you for subscribing.

Something went wrong.